4 members like this


Aufrufe: 692 Created: 2018.11.11 Updated: 2019.10.15

Neuanfang in der Klinik

Teil 14 Nachmittag und auf dem Weg zum Abendessen

Unseren Letzen Sonntag bevor die Arbeit wieder los geht verbringen wir gemütlich auf dem Sofa, er liest ein Fachbuch und ich lese ein Roma, und trinke dabei eine Tasse Tee. Also ein Typische Sonntagsbeschäftigung . Ich bin stunden lang mit lesen Beschäftig als mich Markus liebevoll Streichelt . " Kleines wir haben 16 Uhr, ich hatte uns ein Tisch für 18 Uhr bestellt, wir sollten uns Langsam fertig machen " "hm " antworte ich kurz " ich lese nur noch schnell das Kapitel zu Ende, und dann mache ich mich fertig ".Markus zwickt mich in meine Kleine Zehe vom Fuß, du ziehst mir ein Buch vor?" Ich fange an mit Kichern , " natürlich nicht aber es ist gerade Spannend". Markus nimmt mir mit einer Schnellen Bewegung mein Buch weg und natürlich verblättert er meine Seite mit Absicht. Ich sehe ihn Sauer an und stehe schnaufen auf. "Das Markus war nicht lustig" mein Stimme klingt sauer und Kalt. Natürlich merkt er das und versucht es mit leichten Küssen und sanften Streicheln wieder gut zu machen. Ich ignoriere ihn und gehe ins Badezimmer , stelle mich unter die Dusche und öffne das Wasser , es ist mollig warm es rinnt vom Kopf nach unten . Ich fange an meine Haare zu waschen , lasse den Schaum einwirken und Nehme mir ein Babyduschgel und schäume damit meine Restliche Haut ein und dusche danach alles gründlich wider ab , in meine Haare gebe ich etwas Spülung in die Längen und Spitzen und spüle es kurz danach wieder aus ,schalte das Wasser aus und Steige aus dem Wasser. Markus reicht mir ein Flauschiges Warmes Badetuch zum Abtrocknen und noch eins für die Haare. Ich ignoriere ihn und lasse ihn noch ein wenig Zappeln , Ich gehe nebenan und trockne meine Haare mit einem Föhn und zaubere mir mit einem gläteisen locken in die Haare und trage danach mein Make up auf. Danach gehe ich ins Schlafzimmer und ziehe mir eine Strumpfhose sowie ein passendes Kleid dazu an .

In der Zeit duscht Markus , Rasiert sich sein Gesicht , legt after Shave auf , sowie mein Lieblings- Parfüm an ihm , und cremt sich noch sein Gesicht ein . Auch er ist nach einer guten Dreiviertel Stunde fertig. Er hat sich eine Dunkel Blaue Jeans angezogen und dazu ein Lockeres Weißes Hemd. Natürlich hat er auch seine Teure Glashütten Uhr angelegt . Markus klopft an die Schlafzimmertür und öffnet diese. " bist du mir immer noch böse?" Ich drehe mich zu ihm " wow kleines " du sieht wunderschön aus. " Danke Markus, und ja ich bin dir noch böse, deswegen gilt für den heutigen Abend , Anschauen nicht Anfassen , Ich lächle ihn leicht frech an . " dir fehlen schöne Ohrringe " Markus sieht mich dabei Abwartend an " Ich weiß , aber leider habe ich nur Modeschmuck und das würde nicht zu Dir passen " Meine Stimme ist leicht bedrückt und leise. Ich laufe richtig Flur um mir die Schuhe anzuziehen ." warte bitte" Markus eilt in sein Arbeitszimmer und kommt mit einer kleinen Schachtel zurück und reicht sie mir. Ich sehe ihn verwirrt an , " öffne sie . ich hoffe sie gefallen dir " Ich öffne die kleine Schachtel und darin befinden sich kleine Silberfarbene Creolen mit Swaroski Steine besetzt . " Sie sind wunderschön , danke schön " Ich gehe ein Schritt auf Markus zu und gebe ihm einen Langen Kuss. Und ziehe sie danach an und betrachte sie .Sie sind perfekt für mich , ich lächle Markus an " es freut mich das sie dir gefallen . Kannst du bitte Flache Schuhe anziehen ?" " " Hä warum das ?" "Du fährst " Ich" quietsche ich freudig . "Ja mach schnell bevor ich es mir noch überlege " Ich grinse wie ein Honigkuchen Pferd und ziehe mir schnell meine Ballerina´s an. Und wir laufen Hand in Hand zu seinem Wangen , wir Steigen ein , ich stelle mir alles auf mich ein und Markus gibt die Navi Andresse ein. Und wir fahren zum Italiener. Ich bin etwas aufgeregt aber ich versuche es mir nicht anmerken zu lassen. Auch beim Einparken habe ich etwas Angst aber es klappt zu meinem Erstaunen ganz gut . Ich Atme nach dem Ich den Motor aus geschaltet habe Tief durch. Markus Steigt aus und öffne mir die Tür.

Comments

Kapitän von der Brücke Vor 3 Jahre